Integralhelme

Integralhelme lösen die Halbschalen- oder Jethelme mehr und mehr ab, da sie ein besonders hohes Maß an Sicherheit bieten. Sie schützen den gesamten Kopf und teilweise auch den Nacken; Gesichtsverletzungen werden vermieden. Ein Helm muss besondere Anforderungen erfüllen. Sind Sie mit einem billigen Halbschalenhelm unterwegs, riskieren Sie nicht nur Ihre Sicherheit und setzen Ihr Leben aufs Spiel, sondern Sie können Probleme mit der Versicherung bekommen, wenn es bei einem Unfall zu Kopfverletzungen kommt und der Helm nicht den geltenden Normen entspricht. Die Integralhelme bieten optimalen Schutz, sie werden für noch mehr Sicherheit immer weiterentwickelt. Viele Motorradfahrer wissen die ansprechende Optik zu schätzen, die zahlreiche Integralhelme bieten. Wir stellen Ihnen in unserem Motorradhelm Test verschiedene Integralhelme vor und sagen Ihnen, was beim Kauf wichtig ist.

Vorteile von Integralhelmen

Charakteristisch für einen Integralhelm ist, dass er den gesamten Kopf schützt. Er verfügt über ein komplett verschließbares Visier und eine feste Kinnpartie, doch werden verschiedene Modelle angeboten, bei denen sich die Kinnpartie nach oben klappen lässt. Diese Sonderformen der Integralhelme werden als Klapphelme bezeichnet. Integralhelme, die einen größeren Abstand zum Kinn bieten und über einen Schirm verfügen, werden als Motocross-Helme bezeichnet. An dieser Stelle erläutern wir, was einen klassischen Integralhelm ausmacht. Konstruktionsbedingt bietet der Integralhelm den besten Schutz bei einem Unfall, zusätzlich überzeugt er durch ein geringes Gewicht. Das werden Sie vor allem bei langen Motorradfahrten an heißen Sommertagen zu schätzen wissen. Viele dieser Integralhelme wiegen weniger als 1,5 kg. Der Integralhelm umschließt den gesamten Kopf, dennoch kommt es auf einen Kinnriemen an, damit der Helm fest sitzt. Verschiedene Integralhelme sind mit einem Schnellverschluss ausgestattet, andere Modelle verfügen über einen Doppel-D-Verschluss. Der Integralhelm wird, da er sich gut für lange Motorradtouren im Alltag eignet, auch als Tourenhelm bezeichnet. Er wird von den verschiedensten Fahrertypen aufgrund der hohen Sicherheit geschätzt; Fahrer schneller und leichter Maschinen wissen ihn ebenso zu schätzen wie Rollerfahrer.

Niemals wahllos kaufen

Trotzdem die Integralhelme ein sehr hohes Maß an Sicherheit bieten, sollten Sie nicht wahllos kaufen. Sie sollten kein billiges Modell von irgendeinem dubiosen Hersteller aus Asien kaufen, das nicht geprüft wurde und bei dem die Sicherheit auf der Strecke bleibt. Sie sollten ein Modell eines bekannten Herstellers wählen, das von einem anerkannten Institut geprüft wurde. Das erkennen Sie an einer Prüfnummer. Sie muss mit 05 beginnen, da nur so gewährleistet ist, dass der Helm die strengen Vorschriften erfüllt und die Prüfung bestanden hat. Der Helm muss gut passen, Sie sollten ihn daher beim Anprobieren mindestens zehn Minuten lang aufbehalten. Das ist auch dann wichtig, wenn Sie Ihren Helm online bestellt haben. Sie sollten daher auf das Rückgaberecht im Onlineshop achten. Es kommt darauf an, dass Ihr Helm perfekt sitzt und nicht drückt, ebenso sollte das Visier nicht beschlagen. Achten Sie auf eine gute Verarbeitung und auf Tragekomfort.

2 Responses to Integralhelme

  1. Mike Abendroth says:

    Seit einigen Monaten bin ich stolze Besitzerin eines Motorrades und eines Motorradführerscheines. Ein Motorradhelm musste her, es sollte ein Integralhelm sein und er sollte sicher sein. Von Römer habe ich nur Gutes gehört. Der Römer 503014 Retro GP gefiel mir schon rein optisch, deshalb habe ich ihn gekauft. Er passt wirklich wunderbar, auch bei langen Touren spüre ich ihn kaum. Die Polsterung ist gut gelungen.

  2. Stefan Freytag says:

    Ich fahre schon viele Jahre Motorrad, doch jetzt war es mal wieder an der Zeit, dass ich mir einen neuen Motorradhelm kaufen musste. Da ich bereits einen Römer-Helm besaß, war auch dieses Mal wieder ein Helm dieses Herstellers meine erste Wahl. Der 503014 Retro GP Helm bietet nicht nur die gewünschte Sicherheit und ist sehr angenehm zu tragen, sondern sieht auch sehr schön aus. Natürlich hatte ich bereits im Vorfeld im Internet verschiedene Integralhelme dahin gehend verglichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑