Silhouette of motorcycle rider performing trick

Motorradhelm – Lebenswichtiger Schutz

Auf einen Motorradhelm sollten Sie auf keinen Fall verzichten. Es kommt dabei nicht darauf an, ob Sie Motorrad, Roller, Moped oder Mofa fahren, denn bei allen diesen Fahrzeugen gilt in Deutschland und den meisten anderen Ländern in Europa Helmpflicht. Die Einführung der Helmpflicht war ein wichtiger Meilenstein für die Sicherheit der Motorradfahrer. Die Kopfverletzungen, die teilweise tödlich enden, sind seit Einführung der Helmpflicht deutlich zurückgegangen, da früher, vor der Einführung der Helmpflicht, viele Fahrer auf einen Helm verzichteten. Es kommt jedoch nicht nur darauf an, dass Sie einen Helm tragen, sondern wichtig ist, um was für einen Helm es sich handelt und wie der Helm passt.

Ein guter Helm als Schutz

Nicht jede Kopfverletzung, die durch einen Unfall entsteht, muss tödlich enden, doch kann sie zu bleibenden Hirnschäden und schwerwiegenden Behinderungen führen. Damit das nicht passiert, kommt es auf einen guten Helm an. Sie sollten nicht irgendeinen Helm kaufen, sondern sollten auf die Kennzeichnung nach der Norm ECE R22-05 und die Prüfziffer, beginnend mit 05, achten. So können Sie sicher sein, dass Ihr Helm die Anforderungen an die Sicherheit erfüllt. Der Helm sollte nicht nur aus stabilem äußerem Material bestehen, sondern er sollte zusätzlich über eine stabile Innenschale und eine gute Polsterung verfügen. Die Polsterung im Innenbereich sorgt für ein hohes Maß an Tragekomfort und eine gute Passform, zusätzlich federt sie den Stoß beim Aufprall bei Stürzen ab. Wie wichtig ein Helm sein kann, zeigen Crashtests. Sogar bei vergleichsweise geringer Geschwindigkeit kann es bei Stürzen ohne Helm bereits zu schweren Kopfverletzungen kommen, daher ist ein Helm auch für Mofafahrer wichtig.

So schützt der Helm

Nur dann, wenn der Helm richtig passt und sich, wenn der Kinnriemen fest geschlossen ist, nicht vom Kopf abziehen lässt, ist er sicher. Sie sollten daher immer den Kinnriemen gut schließen, doch sollten Sie darauf achten, dass er nicht drückt. Die beste Entscheidung für Ihre Sicherheit treffen Sie mit einem Integralhelm.

Bild: © galinalyalina – Fotolia.com




Back to Top ↑